Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg

Ostbayerischer Jakobsweg Etappe 7: Regensburg - Kelheim

Fernwanderweg · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Jakobusweg bei der Ausflugsgaststätte Frauenhäusl in Kelheim
    / Jakobusweg bei der Ausflugsgaststätte Frauenhäusl in Kelheim
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Kreuzweg auf dem Kalvarienberg in Kelheim
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Blick vom Goldberg in Kelheim auf die Befreiungshalle
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Historische Altstadt von Kelheim
    Foto: Florian Best, Rainer Schneck
  • / Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Kelheim im Altmühltal
    Foto: Manja Wolf, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
m 500 450 400 350 300 25 20 15 10 5 km
Die sportliche Etappe auf dem ostbayerischen Jakobsweg führt Sie von der UNESCO-Weltkulturerbestadt Regensburg nach Kelheim im Altmühltal.
Strecke 26,8 km
7:01 h
408 hm
390 hm
494 hm
332 hm
Profilbild von Florian Best
Autor
Florian Best
Aktualisierung: 11.05.2015
Höchster Punkt
494 m
Tiefster Punkt
332 m

Weitere Infos und Links

  • Öffnungszeiten Ausflugsgaststätte Frauenhäusl - Tel. 09441 7627
  • Öffnungszeiten Orgelmuseum
  • Gastronomie in Kelheim
  • Den Pilgerstempel erhalten Sie in der Jakobuskirche in Kelheimwinzer (Kelheimwinzerstr. 286).

Start

Jakobstor in Regensburg (331 m)
Koordinaten:
DD
49.019427, 12.097102
GMS
49°01'09.9"N 12°05'49.6"E
UTM
33U 287769 5433675
w3w 
///geworden.ding.hilflos

Ziel

Kelheim

Wegbeschreibung

Die ca. 25 Kilometer lange Etappe beginnt am westlichen Rand der Regensburg Altstadt in der Jakobsstraße. Vorbei an der
St.-Jakobs-Kirche mit eindrucksvollen Schottenportal gelangen Sie in die Prüfeninger Straße, der Sie etwa zwei Kilometer folgen.

Den Bahnhaltepunkt Regensburg-Prüfening, an dem die Etappe auch gestartet werden kann, lassen Sie links liegen und folgen dem Weg zum Kloster Prüfening, einer ehemaligen Benedektinerabtei. Über die Sinzinger Eisenbahnbrücke überqueren Sie die Donau. In Sinzing ist die vorerst letzte Möglichkeit, sich mit Proviant einzudecken, bevor Sie mit einem steilen Anstieg das Donautal verlassen.

Ihr Weg, der hauptsächlich durch den Wald verläuft, führt Sie nun über die Orte Bergmatting, Saxberg und Schneckenbach. Ca. fünf Kilometer vor Kelheim erreichen Sie die Ausflugsgaststätte Frauenhäusl. Hier haben Sie die Wahl zwischen der Hauptroute oder einer Alternativroute, um die Wittelsbacherstadt Kelheim zu erreichen.

Folgen Sie der Hauptroute, führt Sie Ihre Wanderung über den Goldberg, vorbei am Kreuzweg auf dem Kalvarienberg, von dem Sie einen herrlichen Blick über Kelheim, zur Donau und Befreiungshalle genießen können. In Kelheim angelangt, können Sie das Orgelmuseum in der ehemaligen Franziskaner-Klosterkirche besuchen oder Sie lassen Ihre Wanderung in einem der zahlreichen Cafés bzw. Restaurants ausklingen.

Entscheiden Sie sich für die Alternativroute, führt Sie Ihr Weg in den Kelheimer Ortsteil Kelheimwinzer, in dem Sie die Jakobskirche besichtigen können. Die Alternativstrecke ist ca. 3,5 Kilometer länger, als die Hauptroute. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Regensburg erreichen Sie bequem mit Nah- und Fernverkehrszügen.
  • ab Kelheim, Haltestelle Wöhrdplatz (Zentrum) zum Bahnhof Saal a. d. Donau mit der
    RBO-Linie 6022 Dietfurt - Riedenburg - Kelheim - Saal
  • Fahrplanauskunft für Bus und Bahn unter www.bayern-fahrplan.de

Koordinaten

DD
49.019427, 12.097102
GMS
49°01'09.9"N 12°05'49.6"E
UTM
33U 287769 5433675
w3w 
///geworden.ding.hilflos
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Bitte tragen Sie festes Schuhwerk!

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
26,8 km
Dauer
7:01 h
Aufstieg
408 hm
Abstieg
390 hm
Höchster Punkt
494 hm
Tiefster Punkt
332 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.