Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg

Ostbayerischer Jakobsweg Etappe 8: Kelheim - Weltenburg - Altmannstein

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Bayerischer Jura
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fresko in der ehemaligen Franziskaner-Klosterkirche in Kelheim im Altmühltal
    / Fresko in der ehemaligen Franziskaner-Klosterkirche in Kelheim im Altmühltal
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / ehemalige Franziskaner-Klosterkirche in Kelheim im Altmühltal
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Schifffahrt durch die Weltenburger Enge zum Kloster Weltenburg
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Einsiedelei Klösterl in der Weltenburger Enge bei Kelheim
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Asamkirche im Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Biergarten der Klosterschenke Weltenburg
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Rast an der Donau beim Kloster Weltenburg
    Foto: Florian Best, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
  • / Limeswachtturm bei Hienheim (Neustadt a.d.Donau) im Hopfenland Hallertau
    Foto: Florian Best, Sebastian Pieknik
m 450 400 350 300 20 15 10 5 km
Wanderung von Kelheim durch die Weltenburger Enge mit Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg nach Altmannstein
Strecke 22,6 km
6:06 h
383 hm
328 hm
480 hm
339 hm
Sie beginnen die ca. 21 Kilometer lange Etappe des bayerischen Jakobuswegs in der Altstadt von Kelheim. Vorbei an der Schiffsanlegestelle führt Sie der Weg entlang der Donau in östliche Richtung aus der Stadt hinaus. Nachdem Sie die ehemalige Franziskaner-Klosterkirche mit dem darin beheimateten Orgelmuseum und etwas später die Einsiedelei Klösterl mit einzigartiger Felsenkirche passiert haben, verlassen Sie das Donautals und wandern hinauf in die Wälder der Weltenburger Enge.

Sie folgen der Beschilderung der Donauroute I und genießen nach einigen steilen Passagen die spektakulären Ausblicke in den Donaudurchbruch und auf das Kloster Weltenburg. Um das Kloster zu besuchen, müssen Sie die Flussseite überqueren. Dies ist entweder mit den urigen Zillen (ehemalige Fischerboote) oder der Seilfähre in Weltenburg-Stausacker möglich.

Im Kloster Weltenburg können Sie die barocke Asamkirche besuchen und sich in der Klosterschenke mit regionalen Schmankerln verwöhnen lassen. Um wieder auf den Jakobsweg zu gelangen, müssen Sie erneut die Donau überqueren. Anschließend pilgern Sie zur Hadrianssäule nähe Hienheim sowie zum Nachbau eines Limeswachtturmes. Sie befinden sich nun an der ehemaligen Grenze des nassen und des rätischen Limes. Ab Hienheim geht es daher wie auf einer Schnur immer geradeaus in östlicher Richtung. Vorbei an den Orten Laimerstadt und Hagenhill erreichen Sie nach etwa zehn Kilometern das Etappenziel Altmannstein mit der schönen Burgruine.

Autorentipp

Am Kiesufer beim Kloster Weltenburg kann man herrlich die Seele baumeln lassen.
Profilbild von Florian Best
Autor
Florian Best
Aktualisierung: 05.12.2018
Höchster Punkt
480 m
Tiefster Punkt
339 m

Weitere Infos und Links

Start

Schiffsanlagestelle Donau in Kelheim (342 m)
Koordinaten:
DD
48.918486, 11.872192
GMS
48°55'06.5"N 11°52'19.9"E
UTM
32U 710410 5422371
w3w 
///pfeil.ursache.fremd

Ziel

Altmannstein

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

  • RBO-Linie 6022 Saal/Donau - Dietfurt - Haltestelle Kelheim Wöhrdplatz (Zentrum)
  • Bahn aus Richtung Ingolstadt bzw. Regensburg
  • Fahrplanauskunft für Bus und Bahn unter www.bayern-fahrplan.de

Koordinaten

DD
48.918486, 11.872192
GMS
48°55'06.5"N 11°52'19.9"E
UTM
32U 710410 5422371
w3w 
///pfeil.ursache.fremd
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Bitte tragen Sie festes Schuhwerk!

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Kerstin Faltenbacher
09.05.2019 · Community
Gemacht am 30.04.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
22,6 km
Dauer
6:06 h
Aufstieg
383 hm
Abstieg
328 hm
Höchster Punkt
480 hm
Tiefster Punkt
339 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.