Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Handbike-Tour: Altmühl-Donau-Tour

Radtour · Bayerischer Jura
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Holzbrücke Tatzlwurm bei Essing
    Die Holzbrücke Tatzlwurm bei Essing
    Foto: Anton Mirwald, CC BY-ND, Bayerns Herzstück - Altmühl | Donau | Hallertau
m 450 400 350 300 40 30 20 10 km
Die Handbike-taugliche Altmühl-Donau-Tour führt von Kelheim ins Altmühltal bis Riedenburg und über die Jurahöhen zum Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch - Schifffahrt inklusive!
schwer
Strecke 50 km
3:35 h
222 hm
222 hm
478 hm
339 hm

Die Handbike-Variante der Altmühl-Donau-Tour führt auf knapp 50 Kilometern durch die Täler von Altmühl und Donau zwischen Kelheim, Riedenburg und Weltenburg. 

Von der alten Wittelsbacherstadt Kelheim aus geht es ins untere Altmühltal: Entlang des Main-Donau-Kanal radeln Sie vorbei an Essing, das sich malerisch an ein Juramassiv schmiegt, bis in die Drei-Burgen-Stadt Riedenburg

Sportlich erklimmen Sie anschließend die Jurahöhen und genießen Ruhe & Schatten im Hienheimer Forst. Ein Highlight der Tour ist das Übersetzen der Donau mit der Seilfähre Eining-Hienheim

Über den Donauradweg geht es abschließend nach Weltenburg. Hier ist das Kloster Weltenburg idyllisch am Eingang zu Bayerns erstem Nationalen Naturmonument, der "Weltenburger Enge", gelegen. 

 

Für die letzte Etappe zurück nach Kelheim geht es in Weltenburg an Bord der Ausflugsschiffe: Den von Bord der Weißen Flotte Kelheim haben Sie den besten Blick auf die imposanten Felsformationen des Donaudurchbruchs

Autorentipp

Kürzen Sie die Tour ab und genießen Sie das Altmühltal von Bord der Ausflugsschiffe zwischen Kelheim, Essing und Riedenburg!
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
478 m
Tiefster Punkt
339 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 60,96%Schotterweg 26,16%Naturweg 1,25%Straße 2,46%Fähre 9,14%
Asphalt
30,5 km
Schotterweg
13,1 km
Naturweg
0,6 km
Straße
1,2 km
Fähre
4,6 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Fasslwirtschaft
Klosterschenke Weltenburg
Schneider Hotel & Brauereigasthof
Gasthaus & Hotel Schwan

Sicherheitshinweise

Bitte beachten: Zwischen Hienheim und Eining setzt man mit einer traditionellen Seilfähre über die Donau. 

Weitere Infos und Links

 Barrierefreie WCs: 

  • Großparkplatz in der Austraße, Riedenburg (mit Euroschlüssel)
  • Am Stadtweiher, Riedenburg (mit Euroschlüssel)
  • Fuchsgarten, Riedenburg
  • Fasslwirtschaft, Riedenburg
  • Gasthaus Schwan, Riedenburg
  • Brauereigasthof Schneider, Essing
  • Klosterschenke Weltenburg, Weltenburg (mit Euroschlüssel, Schlüssel am Kiosk und im Büro der Klosterschenke hinterlegt)
  • WC-Anlage am Wöhrdplatz, Kelheim

  • WC-Anlage Niederdörfl, Kelheim

Mehr Infos zum barrierefreien Urlaub zwischen Altmühltal und Donaudurchbruch unter https://www.herzstueck.bayern/urlaubserlebnisse/barrierefrei  

Start

Altstadt Kelheim (342 m)
Koordinaten:
DD
48.920228, 11.873074
GMS
48°55'12.8"N 11°52'23.1"E
UTM
32U 710467 5422567
w3w 
///gesamter.rosen.spricht
Auf Karte anzeigen

Ziel

Altstadt Kelheim

Wegbeschreibung

Start der beschildterten Handbike-Variante der Altmühl-Donau-Tour ist das Altmühltor im Herzen der Kelheimer Altstadt. 

 

Sie verlassen die Altstadt durch das Altmühltal und folgen dem Main-Donau-Kanal flussaufwärts bis zur Gronsdorfer Schleuse. Mit etwas Glück können Sie hier beobachten, wie ein Schiff mehrere Meter angehoben oder abgesenkt wird.

 

Von hier aus führt Sie die Handbike-Tour über asphaltierte Straßen tiefer hinein ins untere Altmühltal. Entlang der Strecke warten historische Orte wie Prunn und Essing auf Ihren Besuch. Vor allem Essing ist einen Stop wert: Der Ortskern liegt malerisch gebettet zwischen einem Jurafels-Massiv und einem Altarm der Altmühl. Direkt im Ortskern lädt auch der Brauereigasthof Schneider zu einer kleinen Stärkung ein (Informationen zur Barrierefreiheit über Reisen für Alle).

 

Wenig später erreichen Sie Riedenburg - die Perle des Altmühltals. Der Luftkurort am Ufer des Main-Donau-Kanals liegt idyllisch gebettet zwischen Jurafelsen und Wacholderheiden und wird von drei stolzen Burgen bewacht. 

 

TIPP: Das Kristallmuseum Riedenburg beheimatet gleich zwei funkelnde Weltrekorde: die größte Bergkristallgruppe und die größte Madagaskar-Turmalin-Sammlung der Welt. Direkt nebenan ist die Ausflugsgaststätte "Fasslwirtschaft" - und beides ist Reisen für Alle-zertifiziert. 

 

Ebenfalls einen Besuch wert: Das Gasthaus Schwan direkt am hübschen Riedenburger Marktplatz. Das Gasthaus im historischen Gebäude ist ebenfalls Reisen für Alle-zertifiziert. 

 

Über den Schambachtalbahn-Radweg verlassen Sie anschließend Riedenburg und folgen diesem für ein paar Kilometer in Richtung Westen. Anschließend folgen Sie der Straße in Richtung Buch. Nach dem kleinen Ort wartet ein Anstieg von satten 120 Höhenmetern darauf, von Ihnen erklommen zu werden. Von Echendorf aus führt Sie die Tour hinein in den weitläufigen und schattigen Hienheimer Forst bis Hienheim.

 

Hier treffen Sie auf ein Highlight der Tour: die Seilfähre Eining - Hienheim. Die Seilfähre bringt Sie ganz ohne Motor über die Donau von Hienheim nach Eining und ist auch gut mit dem Handbike befahrbar. (Fährzeiten beachten bzw. unter  Tel. +49 151 15236738 erfragen)

 

Von Eining aus geht auf dem Donauradweg über Staubin bis nach Weltenburg, wo dsa Herzstück der Tour auf Sie wartet: das Kloster Weltenburg, idyllisch gelegen am Donaudurchbruch und eine der ältesten klösterlichen Niederlassungen Bayerns. Das Kloster mit seiner beeindruckenden barocken Klosterkirche, erbaut durch die Gebrüder Asam, ist außerdem Heimat der weltältesten Klosterbrauerei. Die Bierspezialitäten wie das "Barock Dunkel" lassen sich am schönsten im Biergarten der Klosterschenke genießen, die ebenfalls Reisen für Alle-zertifiziert ist. 

 

ZUR INFO: Der Kloster-Innenhof mit Biergarten ist trotz Kopfsteinpflaster gut befahrbar. Die Klosterkirche (fünf Stufen vom Innenhof in den Innenraum) ist mit Hilfe einer mobilen Rampe zugänglich, die bitte vorab unter Tel. 09441 6757-500 bestellt werden muss. Weitere Infos finden Sie hier.

 

Von Weltenburg aus geht es für die finale Etappe bis Kelheim an Bord der Ausflugsschiffe zu einer Schifffahrt auf der Donau durch das erste Nationale Naturmonument Bayerns - der Weltenburger Enge. Während der 20-minütigen Fahrt haben Sie einen wunderbaren Blick auf die steilen Felswände des Donaudurchbruchs. 

Hinweis: Für Handbiker ist die Rad-Route von Kelheim über den Weltenburger Berg nach Weltenburg nicht geeignet: Bitte hier auf's Schiff ausweichen. 

 

TIPP: Die Schiffe MS Renate und MS Kelheim verfügen außerdem über einen barrierefreien Zugang zum Oberdeck und sind zertifiziert mit dem Prüfsiegel Reisen für Alle. Gerne können Sie sich bei der Kelheimer Personenschifffahrt telefonisch unter der Tel. +49 9441 5858 erkundigen, zu welchen Abfahrtszeiten die beiden Schiffe auf der Donau unterwegs sind. Infos zu den Schiffen finden Sie auch hier.

 

Die Schifffahrt bringt Sie zurück in die alte Wittelsbacher Stadt, wo Sie den Tag in der malerischen Altstadt mit Blick auf die imposante Befreiungshalle auf dem Michelsberg ausklingen lassen. 

 

TIPP zum Tagesabschluss: Ein Besuch des Kelheimer Wahrzeichens - der Befreiungshalle, die auch Reisen für Alle-zertifiziert ist. Hoch über der Stadt thront dieser Monumentalbau König Ludwigs I. auf dem Michelsberg, den Sie am besten per Auto oder mit der bayerisch-weiß-blauen Ludwigsbahn erklimmen: 

  • per Auto: Parkplatz am Besucherzentrum mit drei gekennzeichnete Stellplätze für Menschen mit Behinderung
  • per Ludwigsbahn:  nicht barrierefrei, Rollstühle können aber zusammengeklappt mitgenommen werden. Mehr Infos gerne unter Tel. +49 9441 3386 oder unter www.ludwigsbahn-kelheim.de

Der Weg vom Parkplatz zur Halle ist für Rollstühle geeignet und ein Außenlift ermöglicht den Zugag ins das Innere des imposanten Rundbaus. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kelheim: 

  • Parkplatz P4 "Donauvorland" (direkt vor den Schiffskassen): 6 gekennzeichnete Behindertenparkplätze
  • Parkplatz P5 "Wöhrdplatz": gekennzeichnete Behindertenparkplätze
  • Parkplatz P3 "Pflegerspitz": kostenfrei und zeitlich unbegrenzt, keine gekennzeichneten Parkflächen (bitte beachten: bei Großveranstaltungen Parken nicht erlaubt)

Riedenburg: 

  • Großparkplatz Austraße - Parkbucht 1: gekennzeichneter Behindertenparkplatz

Koordinaten

DD
48.920228, 11.873074
GMS
48°55'12.8"N 11°52'23.1"E
UTM
32U 710467 5422567
w3w 
///gesamter.rosen.spricht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
50 km
Dauer
3:35 h
Aufstieg
222 hm
Abstieg
222 hm
Höchster Punkt
478 hm
Tiefster Punkt
339 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 14 Wegpunkte
  • 14 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.