Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Klammwanderung: von Riedenburg durch die Klamm zur Burg Prunn

· 7 Bewertungen · Wanderung · Bayerischer Jura
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wanderung in der Klamm in Riedenburg im Altmühltal
    / Wanderung in der Klamm in Riedenburg im Altmühltal
    Foto: Tourist-Information Riedenburg
  • / Altmühltal-Panoramaweg bei Riedenburg
    Video: TVA Fernsehen für Ostbayern
  • /
    Foto: Sylvia Bentele, Community
  • /
    Foto: Jasmin Wagner, Community
  • /
    Foto: Jasmin Wagner, Community
m 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km

Aussichtsreicher Rundwanderweg von Riedenburg im Altmühltal durch das Naturschutzgebiet „Klamm und Kastlhäng“ zur Burg Prunn

mittel
11,5 km
3:55 h
317 hm
317 hm

Der Rundwanderweg führt Sie von der Drei-Burgen-Stadt Riedenburg durch das waldreiche Naturschutzgebiet „Klamm und Kastlhäng“ mit der mystisch anmutenden Klamm, vorbei an der Kastlhänghöhle, die Steinzeitjägern als Rastplatz diente, und auf der zur Burg Prunn, die majestätisch auf einem Jurafelsen trohnt und schon von Weitem sichtbar ist.

 

Zurück führt der Weg nach Riedenburg entlang des Waldes und über eine  Wacholderheide, auf der Ihnen mit ein wenig Glück grasende Schafe begegnen können, die im Altmühltal auch für den Erhalt der einzigartigen Naturlandschaft sorgen. Ausblicke auf Burg Prunn, das Altmühltal und auf Riedenburg lassen die Wanderung zum Erlebnis für die ganze Familie werden.

Autorentipp

Die Klammwanderung lässt sich auch mit einer Schifffahrt im Altmühltal kombinieren - zum Beispiel von Prunn zurück nach Riedenburg! 

outdooractive.com User
Autor
Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.
Aktualisierung: 20.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
469 m
Tiefster Punkt
346 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rosenburg mit Falkenhof
Riedenburger Brauhaus - Die Bio-Brauerei
Fasslwirtschaft
Hotel-Gasthof zur Krone
Fuchsgarten

Ausrüstung

  • Tragen Sie bitte festes Schuhwerk.

  • Bitte tragen Sie der Witterung entsprechend angepasste Kleidung.

  • Sorgen Sie für ausreichend Proviant.

  • evtl. Kartenmaterial und/oder GPS-Daten

  • evtl. Wanderstöcke

  • evtl. Geld für Eintritt und/oder Einkehr

Weitere Infos und Links

 

Start

Marktplatz Riedenburg (352 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.962314, 11.683956
UTM
32U 696449 5426738

Ziel

Marktplatz Riedenburg

Wegbeschreibung

Ihre Wanderung starten Sie am Marktplatz in Riedenburg und folgen sogleich der Bruckstraße und biegen in die Straße "An der Altmühl" ein, der Sie bis zum Ende folgen. Nachdem Sie die Staatsstraße ST2231 überquert haben, folgen Sie ca. 25 Meter der Bahnhofstraße, bis Sie dann in den Postkellerweg einbiegen.  

Nach ca. 200 Metern verlassen Sie den Postlkellerweg und folgen der Beschilderung des Jurasteigs bzw. des Altmühltal-Panoramaweges und wandern ca. 3,4 Kilometer durch den farnreichen Wald, bis Sie an der Klamm ankommen. Hier müssen Sie der Treppe bis nach oben folgen. Wer möchte, kann oben einen Abstecher zum Aussichtsfelsen machen und einen ersten Blick auf die gegenüber liegende Burg Prunn genießen. 

Anschließend führt Sie der Weg in Schlaufen durch den Wald hinunter in das Örtchen Einthal. Dort überqueren Sie die Brücke über den Main-Donau-Kanal. In Nusshausen folgen Sie der Treppe, die teilweise steil bergauf führt, zur Burg Prunn hinauf. Nach dem mühsamen Aufstieg werden Sie mit einem schönen Ausblick in Altmühltal belohnt. Wer Zeit und Lust hat, unterbricht die Wanderung für eine rund 45-minütige, unterhaltsame Burgführung oder kann sich in der Schlossprunner Burgstube für den Rückweg stärken.

Der Rückweg führt Sie zunächst bergab. Bei einem Wasserhäuschen zweigt die Route dann rechts in den schattenspendenen Buchenwald ein und verläuft auf einem Höhenweg hoch über dem Tal entlang, bis Sie im Riedenburger Ortsteil Prunn ankommen. Hier folgen Sie der Bergstraße hinab und biegen rechts in den Scheibelweg ein, der am Ende in einen Pfad übergeht, der oberhalb der Felder und Wiesen Richtung Riedenburg führt. Kurz vor der Kapelle in Emmerthal biegt der Weg nach rechts ab. Gleich danach halten Sie sich links und wandern auf einem Wiesenweg links den Hang hinauf. Über Holzstufen geht es für Sie wieder bergauf und wandern einige Zeit am Waldrand entlang und können herrliche Blicke auf Riedenburg mit Schloss Rosenburg und seinen Burgruinen Tachenstein und Rabenstein genießen.

Der Weg verläuft weiter zu einem Wanderparkplatz, an dem Sie die Straße überquertén müssen. Oberhalb der letzten Häuserreihe wandern Sie auf der Wacholderheide entlang. Bei einem sehr großen Stein, der Teil des Klangweges ist, biegen Sie nach links in die Straße ein und folgen ihr bis zur Bogenbrücke und überqueren den Main-Donau-Kanal, folgen der Straße kurz nach links, um dann rechts am Zielpunkt anzukommen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Riedenburg erreichen Sie mit den Bussen der VLK. Fahrplaninformationen erhalten Sie auch unter Bayern Fahrplan.

Anfahrt

Auf der A 9 bis zur Ausfahrt Denkendorf, weiter auf der St 2392 bis ins Schambachtal und weiter auf der St 2231 bis Riedenburg

Oder von der B 16 Ausfahrt Altmühltal bei Saal/ kelheim, weiter auf der St2230 bis Riedenburg.

Parken

Auf dem Großparkplatz an der Ausstraße am Main-Donau-Kanal

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,9
(7)
Ahmad Navid
12.09.2019 · Community
Sehr schöner Tour, auch für Familien. Die Strecke durch die Klamm ist mit der Warnung „gefährliche Strecke, achten Sie auf Stein- und Baumfall“ gekennzeichnet. Familien mit Kindern sollen hier besonders aufpassen.
mehr zeigen
Ferdinand Herrmann
05.05.2018 · Community
Tolle Klamm, schöne Burg und sehr idyllische Landschaft. Den Zacken nach Norden zwischen der Burg Prunn und dem Ort Prunn sollte man sich sparen (außer man läuft gerne an einer schmalen Landstraße bergab) - hier gibt es inzwischen auch einen direkteren Weg, dem man beinahe automatisch folgt (einfach nach den Klettersteigen geradeaus statt bei der Bank nach rechts abzweigen). Auf dem Hinweg zur Klamm kann man alternativ auch ein ganzes Stück entlang dem Kanal laufen (E8) und den beschilderten Abzweig zur Klamm nehmen. Der Rückweg nach Riedenburg zieht sich leider etwas, verläuft aber immer ausreichend schattig in der Natur.
mehr zeigen
Gemacht am 22.04.2018
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
3:55h
Aufstieg
317 hm
Abstieg
317 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.